zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 18. Jan. 2011

Krankenurlaub: Strengere Regeln, 140 Mio Lei gespart

 
Hausärzte und Krankenhäuser haben im vergangenen Jahr die Zahl der Krankenscheine um nahezu die Hälfte zurückgefahren. Zum Vergleich: Im Jahr 2009 waren es in den ersten elf Monaten nahezu drei Millionen Gutachten, die Krankenurlaub voraussetzten, in der gleichen Zeitspanne des vergangenen Jahres belief sich deren Zahl nur noch auf etwas mehr als 1,6 Millionen. Dadurch wurden etwa 140 Millionen Lei gespart.

"Es sei unzulässig, dass sechs Prozent der Fonds der Krankenkasse für die Bezahlung von Krankenurlaub aufgebracht werde", hatte der Gesundheitsminister Attila Cseke gesagt.

Die Maßnahmen zur Kontrolle der Arbeitnehmer in Krankenurlaub und höhere Sanktionen für Ärzte, die leichtfertig Gutachten ausstellen und Krankenurlaub vergeben, haben die Zahl der Krankgeschriebenen drastisch gesenkt.

Am stärksten war die Wirkung im Verwaltungskreis Bihor, wo in der Zeitspanne Januar - Ende November 2009 mehr als 96.000 Zertifikate für Krankenurlaub erstellt wurden, ein Jahr später waren es nur noch knapp über 11.000. Auch in Bukarest wurde die Anzahl der Krankgeschriebenen um mehr als zwei Drittel reduziert.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik