zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 21. Dez. 2010

Deutsche Journalistin holt Radiopreis

 


Timisoara - Stadtzentrum

Die angeschlossenen Funkhäuser des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Rumänien haben ihre Preise für den Wettbewerb journalistischer Sendungen "Diversität - eine zusätzliche Zukunftschance" vergeben.

20 Beiträge waren in den Wettbewerb eingeschrieben. Die Preise gingen an:

Platz 1: Hannelore Neurohr (Regionalstudio Timisoara, Sendung in deutscher Sprache), für den Beitrag in deutscher Sprache "Erntedankfest in Sannicolau Mare".

Platz 2: Steliana Bajdechi und Aura Mierlus (Regionalstudio Constanta) für einen Beitrag in deutscher Sprache über "Die Deutschen in der Dobrogea".

Platz 2: Alex Aciobanitei (Regionalstudio Iasi) für den Beitrag auf rumänisch und hebräisch "Die Juden aus den Marktflecken der Moldau.

Platz 3: Adrian Constantin vom Studio Resita für die Sendung "Tradition und Aktualität".

Die Preisverleihung erfolgte innerhalb des Events zum "Tag der Nationalen Minderheiten", veranstaltet von der Rumänischen Regierung - Departement für Interethnische Beziehungen im Bukarester Residence-Hotel.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik