zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Montag, 27. Sep. 2010

Nach Polizistendemo: Konflikt mit Staatsoberen geht weiter

 


Polizisten in Ungnade (Symbolfoto)

Die als illegal gewertete Protestkundgebung der Polizisten vor dem Präsidentensitz (Wir berichteten gestern) geht in eine weitere Runde. Nach Staatschef Traian Basescu hat am Wochenende auch Premierminister Emil Boc auf die Eskorte der Verkehrspolizei verzichtet. "Untergrabung der Staatsautorität" nannte Basescu die ireguläre Demo der Polizisten durch Bukarest vom Freitag. Nun will man gegen jene Polizisten vorgehen, die mit Polizeimützen durch die Gegend geworfen haben. Andererseits geht auch das Gerücht, dass einige Polizisten ihre Schusswaffen dabei hatten.


Basescu sagte, er könne das Präsidentenamt nicht mit den Gesetzesübertretungen der Polizisten assoziieren, deshalb habe er beschlossen, auf die Dienste der Polizei zu verzichtetn. Im Lager der Polizei-Gewerkschaft will man sich von solchem Vorgehen des Präsidenten "nicht einschüchtern lassen".

Einen Kurzkommentar zu diesem Thema lesen Sie in der morgigen Ausgabe des Rumänien Online Kurier, nachdem der Innenminister Vasile Blaga in diesem Konflikt Stellung genommen hat.

Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik