zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 07. Sep. 2010

Fahrräder: Diebesgut und Exportschlager

 
Das Reisebüro als Radl-Umschlagplatz: Mitarbeiter eines Schwabinger Reisebüros schickten keine Urlauber nach Rumänien - sondern gestohlene Fahrräder, schreibt sueddeutsche.de. Von etwa 100 hochwertigen Rädern berichtet die Publikation, Räder, die an einem einzigen Tag von der Polizei hinter einem Reisebüro am Wartburgplatz in Schwabing sichergestellt wurden.

Die Ermittler waren auf das Geschehen am Reisebüro aufmerksam gemacht worden, als sie dort eintrafen sei ein 33-Jähriger Rumäne gerade dabei gewesen, ein gestohlenes Rad für den Versand nach Rumänien zu verpacken. Er wurde zusammen mit einem 29-jährigen Mann, sowie dem 23-jährigen Geschäftsführer festgenommen.

Um den Fall aufzuklären, schickte die Münchner Polizei bereits ein Ermittlungsgesuch nach Rumänien. Als die drei Rumänen vor dem Ermittlungsrichter erschienen, hatte der 33-jährige Mann bereits im Vorfeld gestanden, dass er eine große Anzahl an Rädern aufgekauft hatte, obwohl er wusste, dass diese gestohlen waren.

Im vergangenen Jahr wurden in München durchschnittlich 14 Fahrräder pro Tag als gestohlen gemeldet. Insgesamt waren es 5053. Die Fahrräder, die bei der Polizei als gestohlen gemeldet wurden, kamen selten wieder zu ihrem rechtmäßigem Besitzer zurück.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik