zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 24. Aug. 2010

Immobilien immer billiger

 
Unter Fachleuten heißt es, "der Immobilienmarkt kommt langsam auf einen Normalzustand", andere sprechen jedoch gelegentlich von Einbruch des Wohnungs- und Immobilienmarktes. Timisoara ist eine der Städte, in denen die gesamte Branche so gut wie eingebrochen ist.

Allein in den Monaten seit Jahresbeginn haben die Appartements in Plattenbauten um mehr als zehn Prozent an Wert verloren. So sind laut Internet-Publikation TimisoaraAzi.ro die Preise bei Drei-Zimmer-Wohnungen im ersten Halbjahr 2010 um 12,4 Prozent gesunken, Zwei-Zimmer-Wohnungen wurden um 11,9 Prozent billiger und Appartements mit vier Zimmern wurden um 10 Prozent billiger.

Weniger herb war der Verlust bei Ein-Zimmer-Wohnungen, die unter der Zwei-Ziffer-Marke blieben. Im Vergleich zu Jahresbeginn wurden diese "nur" um 6,6 Prozent billiger.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik