zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 24. Aug. 2010

Über Autobahnen und Straßen in Westrumänien

 


Straßenbau (Symbolfoto)

Seit vergangenem Wochenende ist die Umgehungsstraße von Lugoj offiziell eröffnet. Diese ist 9,6 Kilometer lang und im Autobahnformat gebaut. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf nahezu 28 Millionen Euro, zwei Drittel davon wurden aus ISPA-Fonds gesichert, den Rest stellte die rumänische Regierung. Die Qualität der Straße testeten Premierminister Emil Boc und Verkehrsminister Radu Berceanu, in dem sie ein Glas Wasser auf das Armaturenbord stellten. Aus dem Glas schwappte keine Wasser, die Minister erklärten sich mit Qualität der neuen Straße zufrieden.

Für 2011 plant der rumänische Verkehrsminister Radu Berceanu mit der Fertigstellung der beiden Autobahnabschnitte auf der Strecke zwischen Arad und Timisoara und mit dem Abschluss der Arbeiten an der Ringstraße von Caransebes.

Im kommenden Jahr ist der Beginn des Autobahnabschnitts zwischen der Grenzortschaft Nadlac bis zur Arader Umgehungsstraße und der Strecke zwischen Timisoara in Richtung Sibiu vorgesehen. In Kürze wird - nach Berceanu-Aussage - die Baufirma bestimmt, die die Autobahnstrecke Deva - Orastie errichten soll.



Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik