zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Donnerstag, 19. Aug. 2010

Bukarest: Gehaltsbezogen, sehr teure Wohnungen

 
Mit einem Durchschnittslohn konnte sich ein Rumäne im Jahr 2008 gerade Mal 1,4 Quadratmeter einer zentral gelegenen Wohnung in Bukarest kaufen, die damals durchschnittliche 3.484 Euro/Quadratmeter kostete. Mit solchen Preisen ist Bukarest in der EU noch vor Sofia und Warschau die teuerste Stadt was den Vergleich zwischen Einkommen und Wohnungspreis betrifft. Dies ermittelte das polnische Unternehmen zur Markterforschung, Home Broker.

Derzeit sind die Wohnungspreise in Bukarest um fast 50 Prozent (in Euro gerechnet) und um 40 Prozent (in Lei) niedriger als im März 2008.

Duchschnittlich kostet ein Quadratmeter Nutzfläche in einem Bukarester Neubau 1.427 Euro/ Quadratmeter, in einem Altbau sind es 1.179 Euro.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik