zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 13. Jul. 2010

Gesundheitsminister: Radikale Maßnahmen angesagt

 


Endtermin ist am 31.Juli d.J. - bis dahin müssen die meisten der rumänischen Krankenhäuser von Kommunal- und Kreisräten übernommen werden. Geschieht dies nicht, will das einschlägige Ministerium entscheiden, ob in den jeweiligen Ortschaften noch ein Krankenhaus Sinn mache oder nicht, sagte Rumäniens Gesundheitsminister Cseke Attila. Bis Ende vergangener Woche hatten die Kommunalverwaltungen Dreiviertel der in Frage kommenden Spitäler übernommen.

Konkret geht es um 373 der insgesamt 435 Spitäler in Rumänien. Die 62 weiteren Krankeneinrichtungen - Unfallkliniken oder regionale Krankenhäuser - bleiben weiterhin unter Obut des Gesundheitsministeriums.

Die Krankenhäuser, die unter die Verwaltung der Kreis- und Gemeindeverwaltungen kommen, hatten Ende März Schulden in Höhe von etwa 675 Millionen Lei. Berücksichtigt werden die bis zum 31.März angehäuften Schulden. Diese sollen bei der Übernahme gestrichen werden. Die Finanzierung in neuer Situation wird über die Krankenkasse und die Kommunen erfolgen.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik