zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Mittwoch, 30. Jun. 2010

Steuerhinterziehung bleibt aktuell

 
Nach Meinung der Mitglieder aus der Vereinigung der großen Handelsketten in Rumänien besteht die einzige Möglichkeit, den Staatshaushalt zu retten, indem man die Steuerhinterziehung effizient bekämpft. Steuerbetrug bringe den Handel in Rumänien immer mehr in Schwierigkeiten, heißt es in eine Mitteilung der Einzelhändler an die rumänische Presse.

Viele Hersteller müssten in Rumänien ihre wirtschaftlichen Initiativen aufgeben, weil ihnen unbesteuerte Importe, die Preise und Geschäfte kaputt machen.

Zur Vereinigung der Großen Handelsketten gehören u.a. Retailer wie Carrefour, Auchan, Kaufland, Real, Billa, Metro Cash & Carry, Praktiker, Hornbach, OBI, Cora, Selgros, Mega Image, Profi, Penny Market, Bricostore, Baumax, Dedeman und Mobexpert. (Maria Ungar)
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik