zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Samstag, 26. Jun. 2010

Top aktuell: Mehr MwSt, mehr Steuern

 
Es sieht nach Verzweiflung, aber auch nach Trotzreaktion aus. Gestern erst hatte das Rumänische Verfassungsgericht den Vorschlag der Regierung gesetztwidrig angesehen, die Renten um 15 Prozent zu kürzen, heute beschloss das Kabinett von Premier Emil Boc, die Mehrwertsteuer von 19 auf 24 Prozent anzuheben. Die Einheitssteuer (Flat Tax) bleibt bei 16 Prozent. Die 24 Prozent MwSt sind ab dem 1.Juli gültig.

Ab dem 1.Juli tritt auch eine erweiterte Besteuerungsbasis in Kraft. Steuern sind ab nun u.a. auf Lebensmittel-, Kinderkrippen- und Urlaubstickets fällig. Besteuert werden ab nun auch Abfindungszahlungen sowie Einkommen aus Bankzinsen. Dazu wird eine progressive Besteuerung von Zweit- oder Drittwohnungen gefordert, wenn diese nicht vermietet sind.

Die Staatsbediensteten werden, wie von der Regierung geplant, Gehaltskürzungen von 25 Prozent hinnehmen müssen.



Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik