zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Freitag, 04. Jun. 2010

Baubranche: Nichts geht mehr

 


Bau: Viel Unfertiges (Symbolfoto)

Rumäniens Brutto-Inlandsprodukt ist innerhalb des letzten Jahres um 2,6 Prozent zurückgegangen. Den größten Einbruch erlebte der Bausektor - er schrumpfte um 17,3 Prozent im 1.Trimester 2010 gegenüber der gleichen Zeitspanne des Vorjahres. Allein die Industrieproduktion ist im gleichen Zeitraum nach oben gegangen: um 4,2 Prozent.

Der IWF und die rumänischen Behörden rechnen in diesem Jahr mit einem Null-Wachstum, schließen aber auch ein Schrumpfen der Wirtschaft um 0,5 Prozent nicht aus.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik