zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Mittwoch, 26. Mai. 2010

Versprechen: Einkommensfiasko nur bis Jahresende

 
25 Prozent weniger Gehalt für den Staatsbediensteten und 15 Prozent weniger Rente, diese Sparmaßnahmen der Regierung sollen nur bis Ende d.J. gültig bleiben, sagte heute Rumäniens Ministerpräsident Emil Boc. Ab 2011 wird das Entlohnungsgesetz für Staatsbeamte geändert und ein neues Rentengesetz tritt in Kraft.

Debattiert wurde zuletzt über die künftige Höhe des Mutterschaftsgeldes. Bisher betrug dies 85 Prozent des Durchschnittslohnes der Mutter aus den letzten zwölf Arbeitsmonaten. Diese Summe wird bis zum erneuten Wirtschaftsaufschwung um 15 Prozent gekürzt, heißt es aus der Regierung.
.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik